Spanien

Genießerisch mit dem Gaumen reißen: Landschaften, Kultur und Kulinarisches haben es dem Autor, Werner Teufl, angetan. Zwischen Atlantikküste und Andalusien lässt er sich von zartem Serrano über Tapas und Rioja die "Land- und Meerküche" der iberischen Halbinsel schmecken. Seine Tour durch Spanien stellt bekannte und unbekannte Spezialitäten ebenso vor wie Kochkünstler, Schlemmeroasen und traditionelle Feste. Atlantikküste und Galicien Austern frisch aus der Bucht von Vigo und Reis mit Hummer, der "Arroz con Bogavante" stehen in der Nordwest-Ecke der iberischen Halbinsel auf dem Tisch. Der "Albarino"-Weißwein mundet im Palacio-Keller. Für Süßes steht die Königliche Torte, die "Tarta Real". Bilder aus malerischen Fischerdörfen enden im Trubel einer mittelalterlichen Hochzeit in Ribadavia. Von Santiago de Compostela nach Oviedo Nach gebratenem Pulpo in Ribadavia begrüßt der Heilige Jakob die Pilger in Santiago de Compostela. Im hochgelegenen Bierzo wird die Mencia-Traube angabaut und gekeltert. Maronen reifen in alten Kastanienwäldern. Die Fischer von Cudillero hoffen auf die Fanghilfe einer Madonnen-Statue, die sie im Meer versenkt haben. Schon die Römer kannten "Fabadia", einen deftigen Bohneneintopf, zudem noch eine über Eichenholz geräucherte Blutwurst gehört.